Close

Europa bedeutet nicht nur Politik, sondern auch gemeinsames spielen.

Wir fördern interkulturelle Beziehungen zwischen Kindern und Jugendlichen in Europa.

Besonderen Wert legen wir auf die Wertschätzung und Achtung unserer Natur.

Förderung Europa Integrativer Kontakte e.V.

Der Verein fördert und unterstützt Zusammenkünfte zwischen Kindern und Jugendlichen in organisatorischer wie auch finanzieller Hinsicht. Dazu gehören die Realisierung von Jugendcamps, die Knüpfung von neuen Kontakten zu Schülern in ganz Europa, die Entwicklung von mittel- bis langfristigen Projekten des bi-, tri- und multilateralen Schüleraustauschs, mit einem besonderen Schwerpunkt des grenznahen Gebiet zwischen Deutschland und Polen. 

Wir übernehmen für Schulen auf Wunsch die komplette Organisation von europäischen Austauschen mit jugendlichen Schülern und Schülerinnen.

Über uns

Die Jugendlichen bekommen Einblicke in die unterschiedlichsten Lebensformen innerhalb Europas und die charakteristischen Merkmale verschiedener Nationalitäten. Dadurch soll eine offene Sichtweise für die unterschiedlichen Nationen innerhalb Europas entwickelt werden, die Grundlage für die Akzeptanz der individuellen Unterschiedlichkeit des Menschen.

Als Organisator von internationalen Jugendtreffen vermitteln wir Kontakte zwischen deutschen und polnischen Jugendlichen innerhalb des grenznahen Raumes, fördern die Vernetzung der Interessen europäischer Kinder und Jugendlicher im gesamteuropäischen Rahmen und aktuell darüber hinaus im Rahmen der Flüchtlingshilfe.  Die Entwicklung der zwischenmenschlichen Beziehungen, der Abbau von Vorurteilen als auch die Stärkung des Bewusstseins für eine nachhaltige Lebensweise ist eine herausstechende Aufgabe innerhalb unseres Tätigkeitsbereichs. Durch kontinuierlichen Austausch und gemeinsame Aktionen fördern und inspirieren wir die Jugendarbeit und Jugendinteressen und vertreten diese geschlossen nach außen. Dies wird  auch mit anderen Nationen Europas  gemeinsam realisiert. Wir entwickeln weitere bi-tri- und multilaterale Projekte, um gemeinsam am großen “Haus Europa” zu arbeiten .

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen liegt in der Vermittlung der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BnE). Dies wird für die nahe Zukunft ein wachsendes Aufgabengebiet sein. Aktuell bedarf die Entwicklung, dass die Zahl  Geflüchteter im jugendlichen Alter hoch ist und eine völlig neue Herausforderung darstellt, inner- und außereuropäische Jugendliche auf das gleiche Bildungsniveau zu bringen, einen massiven Einsatz aller verfügbaren Kräfte. Hierfür haben wir eine Stelle im Rahmen des “Bundesfreiwilligendienst ” eingerichtet.

Innerhalb der nationalen Tätigkeit zielen wir auf eine Förderung  und Stärkung der sozialen Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen. In diesem Bereich arbeiten wir mit Fachkräften und anderen freien Trägern eng zusammen. Ein weiteres Ziel ist es diesen Bereich der offenen und freien Jugendarbeit kontinuierlich auszubauen. Mit der Entwicklung von Schlüsselqualifikationen unterstützen wir Schulen und Organisationen bei ihren Aktivitäten zur Prägung der einzelnen Kompetenzen im Rahmen von Veranstaltungen wie Klassenfahrten, Ausflüge und Projektzeiten.

Der vereinseigene Archehof bietet Tieren, die auf der “roten Liste” der G.E.H. einen geschützten Lebensraum. Der Archehof ist Bestandteil eines tiertherapeutischen Konzepts, zudem auch Schafe, Ziege, Hühner und Pferde gehören. Hier nutzen wir die Methode der interkulturellen Beziehung nach den Vereinbarungen der Kultusministerkonferenz. Dabei nehmen wir auch Bezug auf die 1992 von der Bundesregierung unterzeichneten Verpflichtung der Kinderrechtskonvention der UNO. Das Ziel dieser interkulturellen Bildung und Erziehung ist das gleichberechtigte und friedliche Leben miteinander von Menschen verschiedener Kulturen und Herkunft. Dies geschieht auch im Rahmen der Entwicklung von Moral und Gewissen.

Wir sind eingetragene Einsatzstelle des Bundesfreiwilligendienst.

Schreib uns, wenn Du bei uns mitmachen willst.

Zum Kontaktformular